Peter Kloep

A+ R A-

FAQs

Hier finden Sie eine Liste mit "Häufig gestellten Fragen", die mir so im täglichen Umgang mit der EDV gestellt wurden

Definition von Kosten für Sendekonnektoren

  • Hauptkategorie: FAQs
  • Kategorie: Exchange Server
  • Zuletzt aktualisiert: Donnerstag, 06. September 2012 17:38
  • Veröffentlicht: Donnerstag, 19. Juni 2008 18:17
  • Geschrieben von Peter Kloep
  • Zugriffe: 9470

Bei Exchange Server 2007 können über die Exchange Verwaltungsshell Kosten für Sendekonnektoren definiert werden und somit der Nachrichtenfluss nach extern gesteuert, bzw. Ausfallsicher gestaltet werden.

Das Cmdlet lautet:

Set-SendConnector -Identity <Konnektorname> -AdressSpace 'SMTP:*;1'

Dieses Cmdlet setzt für den Konnektor <Konnektorname> den Adressraum auf SMTP:* und die Kosten auf 1

Je niedriger die Zahl ist, desto bevorzugter wird der Konnektor verwendet.

Alias-Definition

  • Hauptkategorie: FAQs
  • Kategorie: Exchange Server
  • Zuletzt aktualisiert: Donnerstag, 06. September 2012 17:38
  • Veröffentlicht: Montag, 07. April 2008 11:16
  • Geschrieben von Peter Kloep
  • Zugriffe: 9643

Es können Aliase definiert werden. Damit können komplexe Powershell-Kommandos einfachen "Befehlen" zugeordnet werden.

Die Syntax lautet:

$<alias> = <Powershell-Befehl>

$MeinBefehl = get-mailbox | disable-mailbox

Diese können natürlich in der $Profile-Datei (notepad $profile) gespeichert werden, damit sie immer zur Verfügung stehen.

Testumgebung Exchange Server 2007

  • Hauptkategorie: FAQs
  • Kategorie: Exchange Server
  • Zuletzt aktualisiert: Donnerstag, 06. September 2012 17:38
  • Veröffentlicht: Dienstag, 11. März 2008 08:23
  • Geschrieben von Peter Kloep
  • Zugriffe: 10005

Hier ist der Link zu einem Dokument, der den Aufbau einer Testumgebung zur Vorbereitung auf die Prüfung beschreibt

<Link>

Exchange 32-bit download

  • Hauptkategorie: FAQs
  • Kategorie: Exchange Server
  • Zuletzt aktualisiert: Donnerstag, 06. September 2012 17:38
  • Veröffentlicht: Montag, 03. März 2008 14:39
  • Geschrieben von Peter Kloep
  • Zugriffe: 10455

Eine 32-bit Version von Exchange Server 2007 kann unter der folgenden Adresse bei Microsoft heruntergeladen werden.
Für den Download ist eine kostenlose Registrierung erforderlich

<Exchange 2007 32-bit>

RBL-Anbieter

  • Hauptkategorie: FAQs
  • Kategorie: Exchange Server
  • Zuletzt aktualisiert: Donnerstag, 06. September 2012 17:38
  • Veröffentlicht: Dienstag, 12. Februar 2008 20:53
  • Geschrieben von Peter Kloep
  • Zugriffe: 9247

Hier finden Sie eine Liste von Real-Time Blocklist -Providern, die es ermöglichen, Nachrichten als SPAM zu erkennen.

  • spamcop.net -- listet Adressen, die Spam versenden.
  • dnsbl.njabl.org -- listet Unternehmen auf, deren Mailserver so konfiguriert sind, dass sie zum Versenden von Spam missbraucht werden können.
  • DroneBL -- listet Unternehmen auf, deren Mailserver so konfiguriert sind, dass sie zum Versenden von Spam missbraucht werden können.
  • rfc-ignorant.org -- listet Organisationen auf, die ihre Mail-Server nicht RFC-konform im DNS registriert haben (eine Taktik, die häufig von Spam-Versendern und Spam-Providern verwendet wird).
  • dsbl.org -- listet Unternehmen auf, deren Mailserver so konfiguriert sind, dass sie zum Versenden von Spam missbraucht werden können.

Einbinden der Exchange-Verwaltungsshell in die Windows Powershell

  • Hauptkategorie: FAQs
  • Kategorie: Exchange Server
  • Zuletzt aktualisiert: Donnerstag, 06. September 2012 17:38
  • Veröffentlicht: Freitag, 07. Dezember 2007 09:37
  • Geschrieben von Peter Kloep
  • Zugriffe: 13527

Damit man die Exchange-Verwaltungsshell mit der "normalen" Windows Powershell nutzen kann, kann das Profil geändert werden.

Dazu startet man die Windows Powershell und öffnet das Powershell-Profil mit dem Befehl:

Notepad $Profile

Wenn die Datei geöffnet ist, trägt man im Bereich des Initialisierungs-Code folgende Zeile ein:

Add-PSSnapin Microsoft.Exchange.Management.PowerShell.Admin

Dieser Eintrag bewirkt, dass das SnapIn für die Exchange-Shell bei jedem Start in die Powershell geladen wird.
Möchte man die Exchange-Shell innerhalb der Powershell nur einmalig nutzen, kann man den Befehl Add-PSSnapin auch einmalig ausführen.

Sollte die Datei $Profile nicht existieren, muss im Profil des Benutzers ein neuer Ordner angelegt werden.

Der Pfad lautet:

C:\Dokumente und Einstellungen\Administrator\Eigene Dateien\WindowsPowerShell

 

Unterkategorien

Hier einige Antworten auf Fragen rund um die Zertifizierung